Allgemein

Bildungsoase sucht:

Für die aktuellen Einstiegskurse (Deutsch-Kurse) für Flüchtlinge aus den Herkunftsländern: Syrien, Eritrea, Iran und Irak benötigen wir für die traumatisierten Kinder (Alter von 3 bis 12 Jahre) Betreuungskräfte.

Wünschenswert wären ausgebildete Erzieher bzw. Pädagogen. Gerne zahlen wir eine Übungsleiterpauschale oder ein geringes Honorar für diese Tätigkeit.
Die Kurse finden montags bis freitags in der Zeit von 07:30 Uhr bis 11:45 Uhr (16 Wochen pro Kurs) in der Lenthestraße 6 sowie in der Rickmersstraße 130 statt. Die Kinder sind bereits beim Schulamt für den Schulbesuch gemeldet, haben allerdings noch keinen Platz gefunden. Wir würden uns über eine Unterstützung sehr freuen.

Kontakt:

Annabell Sowinsky
Koordination & Projektmanagement

annabell.sowinsky@bildungs-oase.de

Tel.: 0471-21679

Bildungs-Oase
Lenthestraße 6, 27570 Bremerhaven
Lutherstraße 7, 27576 Bremerhaven
www.bildungs-oase.de
Geschäftsführerin: Brigitta Backfisch

Werkstattschule

Wir beschulen im Berufsfeldorientierungskurs Känguru junge schulpflichtige Mütter, während ihre Kinder in einer dem Projekt angeschlossenen KITA betreut werden. Nähere Informationen hierzu finden sie auf der Webseite der Werkstattschule Bremerhaven.
Wir haben jetzt eine bulgarische Schülerin (2 Kinder, 24  und 3 Monate alt), die in Lehe wohnt und es aktuell nicht schafft mit einem oder beiden Kindern mit dem Bus zu uns zur Fritz-Reuter Schule nach Grünhöfe zu kommen. Ich benötige dringend idealerweise eine weibliche Person, die bereit ist, mit der Schülerin/ Mutter morgens mit dem Bus von Lehe nach Grünhöfe zu fahren und ihr praktisch vorlebt, dass es möglich ist, als Mutter die Schule zu besuchen und dabei das Kind in einer KITA betreuen zu lassen. Falls diese Person auch noch bulgarisch oder türkisch spricht, wäre mein Glück vollkommen.

Kontakt:
Stefan Maschack Schulsozialarbeiter Werkstattschule Bremerhaven Magistrat der Stadt Bremerhaven -Schulamt Tonnendachhalle- Hinrich-Schmalfeld.Straße 26 Mobil: 0157 82899360 mail: smaschack-werkstattschule@web.de

Kolping- Tex – Schuhe und Bekleidung für alle Altersgruppen

KolpingTex startet ab 1. März 2016 ein soziales Ladenprojekt im Herzen von Lehe mit dem Schwerpunkt auf gebrauchte Bekleidung. Dafür suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bereit sind, zwei Stunden die Woche in diesem Laden Bekleidung zu verkaufen und Wäsche zu sortieren.
Der Erlös kommt dem Bezirksverband Nordsee im Kolpingwerk zugute, der damit soziale Einrichtungen wie die Tafel, Flüchtlingsprojekte oder die Kindertagesstätten der katholischen Kirchengemeinden Bremerhavens unterstützt.
Wenn Du dich gerne sozial engagierst, gerne mit Bekleidung zu tun hast und darüber hinaus gerne Menschen offen begegnest, dann freuen wir uns auf Dich in unserem Team.
Kontaktaufnahme und Informationen:
Diakon Samuel Elsner Katholische Kirche Bremerhaven, Tel 0471-308 28 10; oder Edmund Kaune, kolping.bvnordsee@nord-com.net

arabisch sprechender Betreuer für Flüchtlingsprojekt der Kreuzkirche gesucht

Die gesuchte Person sollte arabisch sprechen können und damit Flüchtlingen aus dem arabischen Raum bei Behördengängen und Arztbesuchen helfen können, bes. bei neuankommenden Flüchtlingen ohne jede deutsche Sprachkenntnis. Die Tätigkeit, deren zeitlicher Umfang ganz im Ermessen des Betreffenden liegt, findet im Rahmen des Flüchtlingsprojektes der Kreuzkirche statt.

Flüchtlingsprojekt der Kreuzkirche Bremerhaven

-       Seit einem Dreivierteljahr besteht dieses ehrenamtliche Projekt. 30-40 Patinnen und Paten betreuen dabei Flüchtlinge vor allem aus Syrien und dem Irak. Wir stehen dabei immer wieder vor neuen Aufgaben, wollen Flüchtlingen besser und vielfältiger helfen, sich hier gut einzuleben.

-       Einmal im Monat treffen sich Flüchtlinge und Deutsche im größeren Kreis, machen dabei auch in unserer Stadt deutlich: die Flüchtlinge sind bei uns herzlich willkommen! Am 20.2.: Winterwanderung. Am 22. März Treffen im Theaterrestaurant Falstaff, anschl. Besuch der „Urgeschichte“ (Genesis).

-       Freitags 16-18 Uhr im Familienzentrum ist offenes Treffen von Flüchtlingen und Paten, bei dem spielerisch Deutsch gelernt wird.

-       Paten erstellen einen „Steckbrief“ von sich, ordnen sich damit einer Flüchtlingsfamilie zu und helfen konkret im Alltag.

-       Dienstags und donnerstags 10-12 Uhr kommen im Familienzentrum Flüchtlingsfrauen und –Kinder mit Betreuerinnen zusammen.

-       Jeden Werktag finden ehrenamtlich geleitete Deutsch-Sprachkurse im Oberen Saal statt.

-       An jedem 2. Montag im Monat um 19 Uhr ist auf der Bühne Patentreffen, mal planen, mal klönen wir.

-       Evangelische Jugend trifft sich mit unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen

-       Im Zusammenhang unserer Flüchtlingshilfe suchen wir auch den Kontakt zu Kulturinstitutionen unserer Stadt, wie dem Stadttheater und dem Auswandererhaus, und vermitteln hier den Kontakt zu Flüchtlingen.

-       Als Kirchengemeinde ist uns wichtig, dass die Flüchtlinge auch religiöse Menschen sind, denen ihr Glaube Kraft in ihrer Situation gibt. Wir haben dabei mit Muslimen, Jesiden und Christen zu tun und respektieren jeden mit seiner Religion. Am Ende größerer Veranstaltungen werden deshalb neben christlichen auch muslimische und jesidische Gebete gesprochen. Auch suchen wir den Austausch über unseren unterschiedlichen Glauben: im April sind Religionsgespräche mit Flüchtlingen und Deutschen geplant (14. u. 28.4., je 19.30 Uhr, Gemeindesaal Kreuzkirche). Auch unter unseren Paten sind Christen unterschiedlicher Konfession, Konfessionslose und einzelne Muslime.

-       Dringend sind wir in unserem Flüchtlingsprojekt auf Spenden angewiesen, da nur noch ca. die Hälfte unserer Ausgaben über Zuschüsse bezahlt werden: Commerzbank (BIC: COBADEFFXXX), (IBAN: DE 24 2924 0024 0344 406401) Stichwort „Flüchtlingsarbeit“.

Götz Weber (0471/43733, goetz.weber@kreuzkirche-bremerhaven.de)

Die JOBBRÜCKE sucht PATEN zur Unterstützung für Arbeitssuchende

Das Projekt Arbeit durch Management/PATENMODELL – eine Initiative des Diakonischen Werkes bietet Arbeitsuchenden Unterstützung bei der Integration in den Arbeitsmarkt an. Ehrenamtlich tätige PATINNEN und PATEN begleiten Arbeitsuchende. Die Inhalte der Beratung und Begleitung variieren je nach individueller Bedarfslage. Sie umfassen die Berufswegeplanung, sowie die Beratung zu Bewerbungsstrategien. Ziel ist dabei die Vorbereitung auf einen neuen Arbeitsplatz. Aber auch die Beratung in die Selbständigkeit, die Vermittlung in Qualifizierung, Nachqualifizierung oder Praktika können Ziele einer erfolgreichen PATENSCHAFT sein. Dabei gilt ein Grundsatz: JobPATEN sind keine Arbeitsvermittler. Sie beraten im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe. Sie entwickeln mit der/dem Arbeitsuchenden zielgerichtet Strategien für den zukünftigen Berufsweg und begleiten diesen.

Interessierte Arbeitsuchende können sich im Internet unter www.patenmodell.de für eine Teilnahme anmelden.

Sie können uns über das Projektbüro in Bremen unter Tel.: +421  8782 3550 erreichen, oder  Sie sprechen mit der Bremerhavener Koordinator, Herr Heiko Thaden unter der  Rufnummer  0471 /15- 1351.

Mehr Informationen unter:  http://www.patenmodell.de/standorte/startseite-bremen/

Oder über: www.facebook.com/patenmodell.

 

 

 

 

 

 

 


Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. sucht ehrenamtliche Mitstreiter

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. sucht ehrenamtliche Mitstreiter für den Sanitätsdienst und Katastrophenschutz.

Weiter Informationen erteilt:

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Regionalverband Bremern-verden

Ortsverband Bremerhaven

Altonaer Straße 11 a

27570 Bremerhaven

Ansprechpartner: Jan Lückert

Tel. 0471-9812055

www.johanniter.de/bremerhaven

 

Kinderschutzbund Bremerhaven sucht engagierte Unterstützer

Kinder brauchen Zuwendung: Kinderschutzbund engagiert sich ehrenamtlich für die unterschiedlichen Belange der Kinder in der Seestadt
Haben Sie Freude daran, Zeit mit Kindern zu verbringen? Dann sind Sie beim ehrenamtlich tätigen Kinderschutzbund Bremerhaven richtig.

Der Kinderschutzbund Bremerhaven bietet im Wesentlichen fünf Projekte an: Das begleitete Umgangsrecht, bei dem Kinder getrennt lebender Elternpaare ihren Vater bzw. ihrer Mutter im geschützten Rahmen begegnen können, gehört genauso dazu wie eine Beratung für Eltern zu Erziehungsfragen, Kurse zur Gewaltprävention in Schulen, die Betreuung sozial bedürftiger Kinder in Sportvereinen im Rahmen der Aktion BeneFIT und die Zertifizierung von Unternehmen und Institutionen mit dem Siegel „Kinderfreundlicher Service“.
Ehrenamtlich tätige werden insbesondere für den Begleiteten Umgang benötigt. Hier unterstützen die Ehrenamtlichen getrennt lebende Eltern, das Besuchsrecht des Elternteils, bei denen die Kinder nicht leben, zum Wohle der Kinder durchzuführen. Der Kinderschutzbund Bremerhaven bietet seine Räume für diesen Zweck an. Es gibt große Spielzimmer, in dem die Eltern und die Kinder zusammen spielen können.
Mit Hilfe dieser Ehrenamtlichen können notwendige Absprachen im Interesse des Kindes getroffen und Möglichkeiten der Begegnung erprobt werden.
Professionelle Unterstützung der Ehrenamtlichen im Begleiteten Umgang erfolgt durch eine hauptamtlich angestellte Fachkraft sowie freiwillige Weiterbildungen und Supervision.
Die ehrenamtlich Tätigen im Begleiteten Umgang führen das Umgangsrecht alle 14 Tage für 2 bis 3 Stunden an einem festen Tag in der Woche durch. Andere Absprachen sind auch möglich.
Hierfür und aber auch für Einzelaktionen wie z. B. Spiel und Spaß für Kinder im Rahmen des Weltkindertages oder Unterstützung bei der Zertifizierung von Unternehmen für den „Kinderfreundlichen Service“ werden immer helfende Hände gesucht.
Informationen zu diesen Projekten und den Einsatzmöglichkeiten erhalten Sie in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Bremerhaven.

Kinderschutzbund Bremerhaven
Hafenstraße 194
27568 Bremerhaven
Tel. 0471-30 36 39
info@kinderschutzbund-bremerhaven.de
www.kinderschutzbund-bremerhaven.de <http://www.kinderschutzbund-bremerhaven.de>
Öffnungszeiten von Montag bis Freitag jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr

 

Kulturvereinigung Bremerhaven sucht Nachhilfelehrer-/innen

 

 

 

Die Kulturvereinigung Bremerhaven sucht für Kinder und Schüler der 5.-10. Klasse für die Fächer Deutsch, Englisch und Mathe ehrenamtliche Nachhilfelehrer-/innen. Die Unterstützung findet in den Vereinsräumlichkeiten in der Neubrückshelmder Straße 21 in Bremerhaven statt.

Weitere Informationen erteilt Herr Adnan Sahin, Tel. 017620432425, Kulturvereinigung Bremerhaven.

 

 

 

 

“wellcome” Bremerhaven sucht Ehrenamtliche für Familien mit Babys

Das “wellcome”-Team sucht ehrenamtliche “Engel”, die Familien mit Babys für ein paar Monate unterstützen.

wellcome, ein Angebot des Mehrgenerationenhauses Bremerhaven, unterstützt Familien in den ersten turbulenten Monaten nach der Geburt. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin geht mit dem Baby spazieren, während die Mutter z.B. einen Arzttermin wahrnimmt, geht mit den älteren Kindern auf den Spielplatz oder liest ihnen vor, wacht über den Schlaf des Babys, während die Mutter Besorgungen macht. Regelmäßige Treffen mit anderen Ehrenamtlichen, der Konatkt zur wellcome-Koordinatorin und kostenlose Fortbildungen unterstützen Sie in Ihrem Engagement. Versicherungsschutz besteht. Fahrtkosten werden erstattet. Erfahrungen in der Kinderbeteuung sollten vorhanden sein. Zeitaufwand: 1-2x pro Woche einige Stunden.

Kontakt: wellcome Bremerhaven, Koordinatorin Katrin Hantke, An der Allee 10, 27568 Bremerhaven, Tel. 0471-9241322, bremerhaven@wellcome-online.de

Kulturladen Wulsdorf sucht Freiwillige für stadtteilkulturelle Projekte

Der Kulturladen Wulsdorf und das Kulturbüro Lehe suchen für stadtteilkulturelle Projekte (Stadtteilfeste, Themenmärkte, Veranstalungen, Kurse) Freiwillige, die Lust haben kreative Aktionen mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und/ oder Familien anzubieten (stundenweise oder kursmäßig). Die kreativen Bereiche sind Mitmachtheater, Straßentheater, kreative Basteleien, Tanz, Spiel, Naturerfahrungen etc.

Vorwissen in den Bereichen wäre toll, es können aber auch Einarbeitungen gewährleistet werden. Lust auf Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien sollte aber vorhanden sein. Auslagen können erstattet werden.

Ansprechpartner: Jochen Hertrampf, info@kulturladen-wulsdorf.de, Tel. 0471-1428825 oder 0162-7890125